Gästeservice: +49 (0) 34925 6 30 37

Zentrale: +49 (0) 34925 6-0

Nachrichten

Stärker als zuvor

Kosmetikseminar für Patientinnen

Text: Dipl.-Med. Sigrid Gräf, Oberärztin Gynäkologie

„Stärker als zuvor“ meint, aus der Erfahrung, die Erkrankung überwunden zu haben, wieder Vertrauen in den eigenen Körper und Lebensmut zu gewinnen.
Eine Tumorerkrankung bedeutet einen Einschnitt im Leben. Der Diagnose folgt eine anstrengende Zeit der Behandlung, verbunden mit körperlichen Beschwerden und belastenden Gefühlen wie Angst und Verunsicherung, wie es weiter gehen wird. Die medizinischen Behandlungen werden ständig weiterentwickelt. Die Heilungschancen verbessern sich. Reicht das?
Patienten berichten, dass sie sich häufig allein gelassen fühlen mit ihren Problemen, besonders in der schweren Zeit der Therapie. Daran möchte die DKMS life etwas ändern. Sie wurde 1995 unter dem Namen „Aktiv gegen Krebs“ gegründet und ist seit dem Jahr 2016 die DKMS gemeinnützige GmbH. Das Ziel der DKMS life ist es, die von Krebs betroffenen Menschen zusammenzubringen, den Austausch untereinander zu fördern, Selbstwertgefühl aufzubauen und Lebensfreude zu vermitteln.
Die Tumortherapie verändert oft das Äußere. Besonders wenn durch die Chemotherapie die Haare, Wimpern, Augenbrauen ausfallen. Auch die Anstrengung der Therapie selbst hinterlässt ihre Spuren. Der Blick in den Spiegel löst oft Erschrecken aus und gerade der Verlust der Haare, kann sehr deprimierend sein. Die Patientinnen fühlen sich teilweise stigmatisiert. Schließlich kann jeder die Veränderung sehen. Zwischenmenschliche Irritationen können die Folge sein. Etwas Schminke, ein hübsches Tuch oder ein Hut können da so einiges bewirken.
Die DKMS organisiert dafür Kosmetikseminare im Rahmen des Internationalen Programms „Look good, feel better“, das in 27 Ländern stattfindet. Die Seminare sind für die Teilnehmerinnen kostenlos. Bekannte Kosmetikfirmen sponsern die erforderlichen Utensilien und erfahrene, speziell geschulte Kosmetikerinnen leiten ehrenamtlich die zweistündigen Veranstaltungen.
Die Patientinnen schminken sich selbst während des Kurses, bekommen Tipps und Tricks gezeigt. Es sollen zwei Stunden sein, die Spaß machen, entspannen und auch trösten.
Seit 2018 finden diese Seminare aller vier Wochen auch im Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg statt. Dafür kommt die Kosmetikerin Helga Micklich aus Berlin, die sich seit vielen Jahren für die DKMS life engagiert. Sie schafft es jedes Mal, die Patientinnen zu begeistern, ihnen eine Zeit zu geben, in der sie abschalten können, auf andere Gedanken kommen und oft auch überrascht sind, von der Veränderung ihres Äußeren am Ende des Kurses.
An den Veranstaltungen können auch Patientinnen teilnehmen, die keine Rehabilitation im Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg wahrnehmen. Die Termine werden im Internet auf der Webseite der DKMS life bekannt gegeben und auch in der Lokalzeitung.

Leicht gekürzter Beitrag aus dem GÄSTEMAGAZIN Nr. 67, Sommer 2020.

Zurück