Gästeservice: +49 (0) 34925 6 30 37

Zentrale: +49 (0) 34925 6-0

Nachrichten

Im Zeitplan

Das aktuelle Investitionsprogramm des Eisenmoorbades liegt im Zeitplan.
Seit einem Jahr werden im Kurmittelhaus Therapiebereiche modernisiert und für neue Anwendungen erweitert. Damit vervollkommnet das Moor-, Mineral- und Kneippheilbad sein Leistungsspektrum und macht sich fit für die kommenden Jahre.
Erfolgreich abgeschlossen sind die Baumaßnahmen zur Neugestaltung unserer Moor-Erlebniswelt im Kurmittelhaus. Bestehend aus der Moorpackungsabteilung und der Moorbadeabteilung steht sie nunmehr für unsere Gäste und Patienten zur therapeutischen Nutzung zur Verfügung. Erdfarbene und große Wand- und Bodenfliesen sorgen für eine Wohlfühlatmosphäre in diesen beiden neuen Bereichen. Besonders attraktiv ist die Moor-Schauwanne, die den medizinischen Aspekt des Moorbades zu Gunsten des Erlebnisses in den Hintergrund treten lässt.
Die Arbeiten an der Salz-Erlebniswelt gehen planmäßig voran. Zwei hochwertig gestaltete Massageräume sowie ein Solebad, verschiedenartige Salzanwendungen sind am Entstehen. Besonderes Highlight ist sicherlich die Salzlounge in der man alsbald salzhaltige Luft in einem angenehmen Ambiente - einem Salzstollen nachempfunden - einatmen kann. Die Salz-Erlebniswelt wird voraussichtlich Ende September fertig gestellt sein.
Der Teppichboden im Atrium des Kurmittelhauses ist nach 21 Jahren Nutzung nunmehr auch in die Jahre gekommen. Bis zur Fertigstellung der Salz-Erlebniswelt wird neuer Teppichboden verlegt, sodass der Mittelpunkt des Kurmittelhauses ebenfalls eine Aufwertung erfährt.
Ursprünglich war geplant, Moor- und Salz-Erlebniswelt Ende September mit einem „Tag der offenen Tür“ der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dies muss unter Berücksichtigung der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Corona-Virus leider ausfallen. Für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besteht die Möglichkeit, sich die neuen Errungenschaften exclusiv und bereits im Vorfeld anzusehen.
Mitte September beginnen die Umbauarbeiten im Foyer des Kurmittelhauses, sowohl für den Eingangsbereich als auch für den Heilwasserausschank. Diese Arbeiten sollen voraussichtlich Ende Oktober abgeschlossen sein.
Insgesamt investiert die Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg-Kur-GmbH in die Modernisierung des Kurmittelhauses ca. 1,4 Millionen Euro.

 

Zurück