Gästeservice: +49 (0) 34925 6 30 37

Zentrale: +49 (0) 34925 6-0

Nachrichten

Überraschungsbesuch

Der Botschafter der Republik Kolumbien in Deutschland Seine Exzellenz Hans-Peter Knudsen wurde am 15. Dezember von Geschäftsführer und Kurdirektor Deddo Lehmann im Eisenmoorbad begrüßt. Der Botschafter löste ein Versprechen ein, das er bei seinem  ersten Besuch in Bad Schmiedeberg im Mai gab. In Vorbereitung der Ankunft von 17 kolumbianischen Fachkräften schilderte er damals in einer Videobotschaft seinen Landsleuten die Eindrücke vom Eisenmoorbad, unterstützte deren Entscheidung, hier zu arbeiten und versprach, sie persönlich nach ihrer Ankunft in Bad Schmiedeberg zu begrüßen. Seit dem 24. November sind die ersten sechs Pflegefachkräfte bei uns. Sie haben ein stark medizinisch orientiertes Pflegestudium in Kolumbien absolviert, arbeiteten dort bereits in Krankenhäusern und lernten in ihrer Heimat die deutsche Sprache. Bei uns bereiten sie sich derzeit auf die Gleichwertigkeitsprüfung zu ihren Abschlüssen vor. An den Praxistagen sind sie in unseren Kliniken und Pflegeheimen eingesetzt, die theoretische Ausbildung findet im Online-Unterricht statt. Hierbei überraschte sie Botschafter Knudsen und führte anregende Gespräche mit seinen Landsleuten. Er bezeichnete ihre Arbeit in Deutschland als Win-win-Situation. In Deutschland können Pflegekapazitäten durch Fachkräftemangel nicht genutzt werden, für die kolumbianischen Fachkräfte bieten sich Arbeitsmöglichkeiten und damit Lebens- und Zukunftsperspektiven. Entsprechende Vereinbarungen hat sein Land mit der Agentur für Arbeit in Deutschland getroffen.
Im Januar werden weitere elf Fachkräfte aus dem südamerikanischen Land im Eisenmoorbad erwartet. Die notwendigen Visa wurden erteilt. Botschafter Knudsen lud alle Kolumbianer, die bei uns arbeiten zu einem Berlin-Besuch ein.

Zurück