Gästeservice: +49 (0) 34925 6 30 37

Zentrale: +49 (0) 34925 6-0

Nachrichten

Pflegeberufegesetz stellt Weichen neu

Verbundvertrag zur Pflegeausbildung

Der Verbundvertrag zwischen Eisenmoorbad und dem Klinikum Dessau beinhaltet die Kooperation bei der Ausbildung von Pflegfachkräften. Die Pflegeschule am Klinikum in Dessau sichert den theoretischen Unterricht der Auszubildenden und die Kliniken und Pflegeheime der Kur-GmbH sind Träger der praktischen Ausbildung. Der Ausbildungsverbund resultiert aus dem neuen Pflegeberufegesetz, das seit diesem Jahr gilt.
Die demografische Entwicklung prägt und verändert unsere Gesellschaft. Bisher waren die Ausbildungen in der Kranken- und Kinderkrankenpflege einerseits und Altenpflege andererseits getrennt geregelt, obwohl sie inhaltlich große Überschneidungen aufweisen. Der Pflegebedarf und die Versorgungsstrukturen ändern sich beständig und damit auch die Anforderungen an die pflegerische Versorgung und an das Pflegepersonal. Pflegefachkräfte in Pflegeeinrichtungen müssen zunehmend auch chronisch und mehrfach erkrankte Menschen versorgen. Und Pflegekräfte im Krankenhaus benötigen Kenntnisse im Umgang mit pflegebedürftigen Menschen, die zum Teil auch unter Demenz leiden.
Mit dem Pflegeberufegesetz werden die Ausbildungen in der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und der Altenpflege zusammengelegt. Sie werden modernisiert und an die veränderten Anforderungen angepasst. In der neuen sogenannten "generalistischen" Pflegeausbildung werden unter Berücksichtigung des pflegewissenschaftlichen Fortschritts übergreifende Kompetenzen zur Pflege von Menschen aller Altersgruppen und in allen Versorgungsbereichen vermittelt: in Krankenhäusern, stationären Pflegeeinrichtungen und in der ambulanten Pflege. Generalistik bedeutet die Zusammenführung der bisherigen drei Pflegefachberufe zu einem gemeinsamen neuen Berufsbild „Pflege“.

Wie wird das Pflegeberufegesetz durch den Verbundvertrag zwischen Klinikum Dessau und dem Eisenmoorbad umgesetzt?
Die neue Pflegeausbildung ist eine dreijährige Fachkraftausbildung mit Unterricht an der Pflegeschule in Dessau. 2.100 Stunden Theorie sieht der Plan vor. Der überwiegende Teil der praktischen Ausbildung, 2.500 Stunden, wird im Eisenmoorbad in den verschiedenen Versorgungsbereichen durchgeführt. Ausbildungsbereiche, die hier nicht vorhanden sind, werden im Klinikum Dessau absolviert. Außerdem gewährleistet der Kooperationsvertrag, dass ihm weitere Vertreter der praktischen Ausbildung beitreten können. Die neue Ausbildung befähigt dadurch die Auszubildenden zur Pflege von Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen. Eine Spezialisierung kann im dritten Ausbildungsjahr erfolgen. Die Qualität der Ausbildung wird durch eine bessere Anleitung und Begleitung der Auszubildenden durch Ausbildungseinrichtung und Pflegeschule weiter erhöht. Die Praxisanleiter im Ausbildungsbetrieb werden durch die Pflegeschule unterstützt und beraten.

Interessenten für die Ausbildung zur Pflegefachkraft sollten sich bis Ende Februar im Eisenmoorbad bewerben. Ein guter Realschulabschluss ist Voraussetzung. Ausbildungsbeginn für das reformierte Berufsbild ist der 1. August 2020. Mit der Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg-Kur-GmbH als Träger der praktischen Ausbildung schließt der oder die Auszubildende den Ausbildungsvertrag. Die Ausbildungsvergütung zahlt das Eisenmoorbad. Im 1. Jahr sind das 800 Euro, pro Jahr steigt sie um 50 Euro. Für die Auszubildenden ist die berufliche Pflegeausbildung kostenlos. Das Schulgeld wird abgeschafft. Die Pflegeausbildung schließt mit einer staatlichen Abschlussprüfung ab. 

Zurück