Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg-Kur-GmbH Kurpromenade 1 06905 Bad Schmiedeberg

Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg-Kur-GmbH Kurpromenade 1 06905 Bad Schmiedeberg

Nachrichten

ARGE tagt im Eisenmoorbad

Wissenschaftler beraten Kurorte

Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg-Kur-GmbH Kurpromenade 1 06905 Bad Schmiedeberg

Das Arbeitsgebiet der Fachleute aus den Kurorten und von Wissenschaftlern, die Kurorte und Heilbäder beraten, erstreckt sich auf Geologie, Hydrologie, Quellentechnik und Bädertechnik im engeren Sinne. Es gilt, die naturwissenschaftliche Fundierung der Kurorte und ihrer natürlichen Heilmittel weiterzuführen, dafür Analysen zu erbringen, Schutz und Sicherheit zu gewährleisten und die Qualität für therapeutische Anwendungen zu garantieren.
Über 20 Fachleute aus ganz Deutschland sind bei der Frühjahrstagung im Eisenmoorbad zu Gast. Dipl.-Geologe Georg Schießl aus Schweitenkirchen, Vorsitzender der ARGE Naturwissenschaft und Technik, kann auf ein anspruchsvolles Tagungsprogramm verweisen.
Als Einstieg referiert Dr. habil. Frank W. Junge aus Taucha zur Geologie und den Landschaftswandel im Elbe-Mulde-Gebiet zwischen Bitterfeld und Wittenberg. Die geologischen Grundlagen und die brunnenbautechnische Geschichte des Moritz-Hauswald-Brunnens, des jüngsten der drei staatlich anerkannten Bad Schmiedeberger Heilwasserbrunnen, beleuchtet der Hallenser Dipl.-Geophys. Olaf Böhme. Die Besichtigung der Brunnentechnik und ein Rundgang durch die Moorküche, in der das älteste Bad Schmiedeberger Heilmittel, der Badetorf, aufbereitet wird, stehen ebenfalls auf dem Programm. Der Exkursionstag am Freitag führt die Fachleute durch die Bergbaufolgelandschaft um Gräfenhainichen und nach Ferropolis. Selbstverständlich werden im Lutherjahr die Schlosskirche und das Asisi Panometer in der Lutherstadt Wittenberg besucht. Am Abend unterhält auch das Kurtheater beim Lutheressen mit den Tischreden des Reformators.
Die wissenschaftlich-technischen Vorträge am Samstag kommen aus den eigenen Reihen der ARGE, die sich interdisziplinär aus Ingenieuren, Geologen, Chemikern, Physikern, Medizinern, Meteorologen und Juristen zusammensetzt. Die medizinische Wirksamkeit der Bad Schmiedeberger Moortherapien ist ein Thema, doch die Spanne der Vorträge reicht von Erfahrungen von Ölbohrprojekten in Texas bis zu Untersuchungen zu Thermalwasserbrunnen. Auch dem Standortauswahlgesetz vom März 2017 für Wärme entwickelnde, radioaktive Abfälle wollen sich die Tagungsteilnehmer aus geologischer Sicht widmen.
Mit der Ausrichtung der Frühjahrstagung gibt das Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg erneut Wissenschaftlern der Branche eine Plattform zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch und hat mit den eigenen technischen Anlagen zur Bereitstellung ortsgebundener natürlicher Heilmittel den Fachleuten einiges Beispielhafte zu bieten.

 

 

Zurück