Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg-Kur-GmbH Kurpromenade 1 06905 Bad Schmiedeberg

Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg-Kur-GmbH Kurpromenade 1 06905 Bad Schmiedeberg

Kneipp-Themenwochen

Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg-Kur-GmbH Kurpromenade 1 06905 Bad Schmiedeberg

Die Kräuter der Katharina

Die Kräuter der Katharina
Die Verwendung von Kräutern zum Würzen der Speisen als auch zur Heilung von Krankheiten war im ausgehenden Mittelalter weit verbreitet und gehörte zum allgemeinen Wissensschatz vieler Frauen dieser Zeit.
Auch Katharina von Bora (1499-1552) wird in der Lutherischen Wirtschaft viele Kräuter verwendet haben. Wir wissen von ihr, dass sie mehrere Äcker und Gärten sowie einen hauseigenen Blumen-, Kräuter- und Gemüsegarten bewirtschaftete. Dort wuchsen Rettich, Kohl, Kürbisse, Nüsse, Äpfel und Birnen, Weintrauben, Kirschen und Pfirsiche. Sogar Melonen und Speierlinge wurden geerntet. Sie züchtete auch Exoten wie Safran, Lorbeer, Feigen und Pomeranzen. Ihre Küche belieferte sie mit bekannten Gewürzen wie Anis, Kümmel, Liebstöckel, Kerbel, Fenchel und Senf.
In Zeiten der Pest führte Katharina von Bora ein Hospiz, in dem sie zusammen mit anderen Frauen Kranke pflegte und sicherlich mit dem einen oder anderem Kräutlein half.

 

Zurück